Methoden im Coaching
„Das Gespräch ist das wichtigste Werkzeug des Coachs. So, wie dem Friseur seine Schere, dem Chirurg sein Skalpell oder dem Fischer seine Angel. Entscheidend ist dabei, wie man sein Werkzeug benutzt und damit umgeht.“
Coaching in Deutschland wird professioneller. Eine Exklusivumfrage für den Harvard Business Manager unter 201 Managern und Personalentwicklern deutscher Unternehmen belegt diesen Trend.

Die Studie macht deutlich: Qualitätskontrollen, die Auswahl der Coachs und eine permanente Erfolgskontrolle werden immer wichtiger (Harvard Business Manager, März 2008).


Den Qualitätsstandard für das Einzel-Coaching bildet die Publicly Available Specification (PAS 1029), die im Beuth-Verlag veröffentlicht wird. Darin werden die Aspekte der Dienstleistungsqualität für das Coaching sowie die notwendigen Kompetenzfelder für (Business-)Coachs beschrieben.

So hat der Coach die Verantwortung für die Struktur, den Prozess und die Ergebnisqualität im Coaching. Christian Braun ist die Selbstverpflichtung eingegangen, seine Coachings gemäß der Spezifikation für das Einzel-Coaching, PAS 1029, durchzuführen.


Der Erfolg im Coaching hängt insbesondere von der Flexibilität der Möglichkeiten des Coachs ab. Die entsprechende Methodenvielfalt ermöglicht die situative Auswahl geeigneter Instrumente und Tools.

Christian Braun arbeitet ressourcen- und lösungsorientiert, systemisch und wertschätzend. Zu seinem Repertoire gehören systemische und systemorientierte Methoden, kognitive Verfahren (z.B. Rational Emotive Coaching), Methoden des NLP, lösungsorientierte Fragen, diverse Analysemethoden und vieles mehr.
Über mich

Profil
Steckbrief
 
Kontakt
Impressum
Themen

Mensch im Mittelpunkt

Management und Führung
Vertrieb und Verkauf
Persönlichkeit und Karriere
Angebot

Business Coaching
Management Consulting Business Training
Seminare

Qualität
Referenzen
Neuigkeiten




Blog

Partner
PARTNER